Christlich Demokratische Union

Gemeindeverband Wiesenbach
 

Willkommen auf unserer neuen Webseite!
Hier erfahren Sie aktuell alles über den CDU Gemeindeverband Wiesenbach.

Neujahrsgruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wenn wir uns in diesen Tagen die persönlichen und öffentlichen Wünsche zu Weihnachten und Jahresende anschauen, wiederholt sich immer wieder der Wunsch nach FRIEDEN. Fakt ist, dass es noch nie so viele Kriege und Bürgerkriege, Gewalt und Hass, auf der Welt gab!! Man muss erschreckend zur Kenntnis nehmen, dass die „Einschläge“ tatsächlich immer näher kommen. Was braut sich da alles zusammen, werden das die Demokratien der Welt aushalten? Wie sollte die Weltgemeinschaft auf die Herausforderungen des Terrorismus, eines Putin, Erdogan, Trump oder Kim Jong-un reagieren? Da können wir ein wenig Hoffnung haben, dass Europa sich seiner Verantwortung und Stärke bewusst ist, um Schaden möglichst abzuwenden. Auch unseren deutschen Politikern trauen wir zu, dass sie unter diesen Gesichtspunkten schnellstens eine mehrheitsfähige Regierung bilden und ihre Friedensarbeit fortsetzen. Wir hoffen nur, dass wir nicht enttäuscht werden!

Unseren Wiesenbacher Mitbürger/innen wünschen wir ein erfolgreiches, gesundes und friedliches 2018.

Friedbert Kaiser (2. Vorsitzender)


 

Aktuelle Berichte u.a. aus Zeitungen - Wiesenbach / CDU Regional

11.01.2018 Pressebericht von Albrecht Schütte zum Thema: „Wir lassen die Städte und Gemeinden nicht im Stich“

28.08.2017 RNZ Bericht "Ex-Hoffenheimer fühlt sich in der Region wohl" Volker Kauder beim Sommerfest der CDU

27.08.2017 Bericht "Abenteuer Wolfsschlucht" mit Bildern ist nun online gestellt

27.08.2017 Kurzbericht Sommerfest der CDU Wiesenbach/Bammental/Mauer und Gaiberg mit Herrn Dr. Harbarth und Herrn Kauder

17.08.2017 FAZ Bericht "Kinder auf Bestellung" von Stephan Harbarth

17.08.2017 RNZ Bericht CDU Kreisverband Bergstraße "Regionalpolitik über Ländergrenzen hinweg"

14.08.2017 RNZ Bericht "Einige Läden standen kurz vor der Schließung"


Neues von der CDU Wiesenbach


Zurück zur Übersicht

30.09.2017

CDU Rhein-Neckar: Null Toleranz für Angriffe gegen Polizei und Einsatzkräfte

Kampagne „Stark für Dich. Stark für Deutschland“ ist Teil eines umfassenden Maßnahmenbündels

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat aktuell die Kampagne zur Erhöhung des Ansehens von uniformierten Polizei- und Rettungskräften vorgestellt.

Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende für Innen und Recht der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Stephan Harbarth (Wahlkreis Rhein-Neckar):

„Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienste leisten jeden Tag, oftmals unter schwersten Bedingungen und unter Einsatz ihres Lebens Außergewöhnliches für unser Land. Gleichwohl steigen die Angriffe auf sie seit Jahren. Auf diese Entwicklung haben CDU und CSU in dieser Wahlperiode mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen reagiert. Die Kampagne „Stark für Dich. Stark für Deutschland“, für die unsere Fraktion fünf Millionen Euro im Haushalt bereitgestellt hat, ist Teil dieses Katalogs.

Darüber hinaus werden wir bis 2020 mehr als 10.000 zusätzliche Stellen bei unseren Sicherheitsbehörden schaffen. Die Union hat sich in ihrem gemeinsamen Regierungsprogramm dafür ausgesprochen, diese Zahl nach der Bundestagswahl noch einmal um weitere 15.000 Polizisten in Bund und Ländern zu erhöhen. Zudem haben wir durch eine bessere Ausrüstung – so etwa mit Body-Cams - für einen besseren Selbstschutz der Bundespolizei gesorgt.

Auch der strafrechtliche Schutz für unsere Polizei und Einsatzkräfte wurde ausgebaut, indem wir einen eigenen Straftatbestand geschaffen und zusätzlich den Widerstand gegen allgemeine Diensthandlungen unter Strafe gestellt haben. Die Union hat damit das deutliche Zeichen gesetzt: Für Straftaten gegen Rettungskräfte und Polizeibeamte gilt für uns Null-Toleranz.“



Zurück zur Übersicht